Ihr Kredit steht bereit!

Fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich Ihr persönliches Kreditangebot an (auf den Button klicken):

Jetzt bestes Kreditangebot anfordern »
 
  • Individuelle Kredithöhe
  • Schnell & diskret
  • Top Konditionen
  • Auch ohne Schufa
  • Keine Vorkosten
  • Seit mehr als 40 Jahren
 

Gründerkredit

Viele Menschen träumen bis heute von dem Aufbau der eigenen Existenz durch die Selbstständigkeit. Trotz der schwierigen wirtschaftlichen Lage und den sich daraus ergebenden Problemstellungen wagen zahlreiche Männer und Frauen die eigene Existenzgründung. Der Staat und die Länder unterstützen diese Menschen heute mit einem Gründerkredit. Durch den Gründerkredit soll vor allem die individuelle Entscheidung für ein Darlehen erleichtert werden.

Zudem soll den Gründern somit der Einstieg in das Unternehmerleben ermöglicht werden. Der Gründerkredit hat das Ziel, die individuelle Absicherung der Existenzgründer zu bestreiten. In den vergangenen Jahren kam es in Hinblick auf den Gründerkredit immer wieder zu deutlichen Änderungen. Diese zeigen sich heute nicht mehr nur in Bezug auf die einzelnen Kosten, sondern auch auf die Möglichkeiten.

Heute handelt es sich bei diesem Darlehen um einen wichtigen Bestandteil der Wirtschaftsförderung in Deutschland. Der Gründerkredit unterscheidet sich deutlich von den anderen Darlehensangeboten. Die einzelnen Unterschiede lassen sich sowohl in Bezug auf die Konditionen als auch auf die Anforderungen erkennen.

Unser Tipp

Da der Gründerkredit überwiegend aus öffentlicher Hand angeboten wird, ist er als Förderung auch an überaus strenge Auflagen gebunden. Diese lassen sich heute nicht mehr nur in Bezug auf die Verwendung der Darlehenssumme erkennen. Ein Gründerkredit wird nur unter bestimmten Voraussetzungen gewährt. Als eine der wichtigsten Grundlagen kann das Gründungskonzept angesehen werden. Sicherlich muss hierbei zwischen den einzelnen Branchen unterschieden werden, doch das Konzept muss ausgehend von den Kreditgebern als tragfähig eingestuft werden. Nur wenn dies der Fall ist, kann nach den Richtlinien auch ein Gründerkredit gewährt werden.

Bei dem Gründerkredit kann heute zwischen verschiedenen Modellen oder auch Optionen gewählt werden. Die einzelnen Möglichkeiten unterscheiden sich deutlich voneinander. Zum einen wird dieses Darlehen als klassischer Ratenkredit angeboten, zum anderen ist aber auch eine Integration der Tilgungsaussetzung möglich. Beide Möglichkeiten sind jedoch wesentlich günstiger als ein klassisches Darlehen. Ein Gründerkredit wird grundsätzlich mit überaus angenehmen Konditionen angeboten, sodass die Kosten, die durch das Darlehen entstehen, wesentlich geringer sind als bei anderen Krediten.

Je nach Darlehenssumme und Fördermöglichkeit können die Gründer bei dem Gründerkredit zwischen verschiedenen Möglichkeiten der Tilgungsaussetzung wählen. In diesem Zeitraum zahlen sie ausschließlich die Zinsen an den Kreditgeber. Die Tilgung beginnt in der Regel erst nach zwei bis fünf Jahren.

Artikel bewerten:

52 Bewertungen (Ø 4.3 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen: