Ihr Kredit steht bereit!

Fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich Ihr persönliches Kreditangebot an (auf den Button klicken):

Jetzt bestes Kreditangebot anfordern »
 
  • Individuelle Kredithöhe
  • Schnell & diskret
  • Top Konditionen
  • Auch ohne Schufa
  • Keine Vorkosten
  • Seit mehr als 40 Jahren
 

Aufladbare Kreditkarten

Wenn von einer aufladbaren Kreditkarte die Rede ist, dann ist eine Prepaid Kreditkarte gemeint. Der Ablauf ist ähnlich wie bei einem Prepaid Handy, die aufladbare Kreditkarte muss erst mit Guthaben aufgeladen werden, bevor sie im Rahmen dieses Guthabens genutzt werden kann.

Besonders Verbraucher mit einer negativen Bonität haben einen Nutzen, denn im Gegensatz zu einer herkömmlichen Kreditkarte, wird die Bonität des Antragstellers nicht überprüft. Das ist auch nicht notwendig, denn der sonst übliche Kreditrahmen entfällt bei einer aufladbaren Kreditkarte.

Bis auf die Hochprägung unterscheidet sie sich nicht von anderen Kreditkarten. Sie kann weltweit eingesetzt werden. Auch das Bezahlen von Waren im Internet ist möglich. Zusätzlich stehen weltweit genügend Bargeldautomaten zur Verfügung, sodass sich der Inhaber einer solchen Kreditkarte auch im Ausland mit Bargeld versorgen kann. Das geschieht natürlich alles nur im Rahmen des zuvor aufgeladenen Guthabens.

Unser Tipp

Die Aufladung ist einfach. Dabei stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder zieht die herausgebende Bank per Lastschrift monatlich einen bestimmten Betrag ein, oder der Kreditkarten Inhaber kann mit einer Banküberweisung sein Kreditkartenkonto aufladen. Manche Banken bieten auf diesen Kreditkarten Zinsen für das Guthaben an. Somit ist die aufladbare Kreditkarte auch ein willkommenes Sparbuch. Denn es werden mit zu 2,5 Prozent Zinsen auf das Guthaben gezahlt. Allerdings nicht bei jeder Bank.

Dieser Artikel wurde am 08.03.2010 von Kreditinform veröffentlicht.

Artikel bewerten:

27 Bewertungen (Ø 4.1 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen: