Ihr Kredit steht bereit!

Fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich Ihr persönliches Kreditangebot an (auf den Button klicken):

Jetzt bestes Kreditangebot anfordern »
 
  • Individuelle Kredithöhe
  • Schnell & diskret
  • Top Konditionen
  • Auch ohne Schufa
  • Keine Vorkosten
  • Seit mehr als 40 Jahren
 

Dispo überzogen - Was tun?

Dispositionskredite zu überziehen, kann teuer werden. Vor allem ruft es früher oder später einen aufmerksamen Mitarbeiter der Hausbank auf den Plan. Erkennt er, dass es sich um eine minimale Überziehung handelt, die schnell ausgeglichen wird, passiert nichts. Man muss lediglich die anfallenden Überziehungszinsen zahlen. Klüger wäre es gewesen, man hätte bei einer kurzfristig angespannten Lage auf dem Konto das Gespräch mit den Filialmitarbeitern gesucht. Bei Ausfall oder zeitlichem Verzug einer Gehaltszahlung und gleichzeitig voll ausgeschöpftem Dispositionskredit kann man schnell in eine Finanzklemme geraten. Sie entsteht zwar ohne eigenes Verschulden, aber sie muss schnellstmöglich aufgelöst werden.

Ist der Dispositionskredit überzogen und keine rettende Finanzhilfe in Sicht, sollte man das Gespräch mit der Bank suchen statt auf Wunder zu hoffen. Eine Aufstockung des Dispo-Kredites ist unter bestimmten Bedingungen möglich. Generell sollte man aber lieber zusehen, dass der Dispo-Kredit durch regelmäßige Einsparungen oder Finanz-Zugewinne abbezahlt wird, sodass er sich schnell wieder im vereinbarten Rahmen befindet. Ein Dispositionskredit ist ein Vertrauenskredit, der jederzeit gekündigt werden kann, wenn das Vertrauen der Bank missbraucht wird. Welche Probleme das nach sich zieht, kann man sich leicht denken. Ist eine Erhöhung des Überziehungskredits nicht möglich, ist vielleicht eine Umschuldung oder ein Gang zur Schuldnerberatung sinnvoll. Die bisherige Finanzplanung muss einer gründlichen Revision unterzogen werden. Offensichtlich hat man mehr ausgegeben als eingenommen. Ob es Sinn macht, sich in dieser Situation an anderer Stelle Gelder zu leihen, um den überzogenen Dispositionskredit ganz oder teilweise abzuzahlen, ist zu überprüfen. Als Möglichkeiten kommen das Leihen von Geld im Familien- und Freundeskreis in Frage, aber auch die Aufnahme eines Kredits bei Bankinstituten. In einigen Fällen hilft auch der Arbeitgeber, denn er kann das Geld über entsprechende Gehaltskürzungen wieder herausholen. Grundsätzlich sollte man aber Schulden nicht über neue Schulden ablösen, sondern zunächst einmal Finanzressourcen anzapfen, die man vielleicht noch hat. Der Verkauf wertvoller Gegenstände oder die Auflösung von Verträgen kann Gelder verfügbar machen.

Für eine Kreditaufnahme bei der Bank sind bekanntlich Sicherheiten nötig. Hat man keine, wird es schwierig. Manche lösen solche Probleme über schufafreie Kredite oder Kredite von privat, die sie im Internet finden. Man sollte sich auf jeden Fall vor einer Neuverschuldung an anderer Stelle als der Hausbank der Seriosität des Kreditgebers versichern. Im Internet bieten sich zahlreiche Auskunftsquellen zum Thema. Ein überzogener Dispositionskredit muss kein Drama sein und auch nicht zur Kreditkündigung führen, wenn man zeitnah nach sinnvollen Lösungen sucht. Die Verantwortung für seine Finanzangelegenheiten kann einem ohnehin niemand abnehmen.

Dieser Artikel wurde am 05.08.2012 von Kreditinform veröffentlicht.

Artikel bewerten:

36 Bewertungen (Ø 4.3 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen: