Ihr Kredit steht bereit!

Fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich Ihr persönliches Kreditangebot an (auf den Button klicken):

Jetzt bestes Kreditangebot anfordern »
 
  • Individuelle Kredithöhe
  • Schnell & diskret
  • Top Konditionen
  • Auch ohne Schufa
  • Keine Vorkosten
  • Seit mehr als 40 Jahren
 

Ist der Zins für den Kredit ohne Schufa fest?

Kredite ohne Schufa werden in aller Regel mit festem Zinssatz angeboten. Es handelt sich fast immer um Ratenkredite im vierstelligen oder niedrigen fünfstelligen Bereich, bei denen variable Zinsen kaum Sinn machen. Diese werden oft bei Hypothekendarlehen vereinbart, die mit Tilgungsaussetzung oder als Fremdwährungsdarlehen vereinbart werden.

Zinsvereinbarung beim Kredit ohne Schufa

Wenn ein Kredit ohne Schufa vereinbart wird, prüft die Bank die Bonität des Kreditnehmers anhand von dessen Selbstauskunft, deren Daten belegt werden müssen. Es werden also Einkommensnachweise und Kontoauszüge verlangt, aus denen Einnahmen und Ausgaben hervorgehen. Auch ob der Antragsteller Kreditraten für einen bereits laufenden Kredit tilgt, geht daraus hervor. Die Bonität ist also auch ohne Schufa-Auskunft in der Regel recht gut zu überprüfen, danach legt die Bank einen Zinssatz fest. Dieser wird nicht variabel gestaltet, weil keine sehr lange Laufzeit und hohe Kreditsumme vereinbart wird. Innerhalb eines überschaubaren Zeit- und Finanzrahmens sind feste Zinsen für beide Seiten - Kreditgeber und Kreditnehmer - die fairste und am leichtesten handhabbare Lösung.

Unser Tipp

Höhe der Zinsen beim Kredit ohne Schufa

Der feste Zinssatz kann dazu führen, dass der Kreditnehmer nach einem gewissen Zeitraum auf günstigere Angebote stößt und den Kredit ohne Schufa gern umschulden würde. Das ist prinzipiell sicher möglich, wenn eine kostenlose vorfristige Rückzahlung eingeräumt wurde. Falls diese Umschuldung gelingt und irgendwo ein neuer Kredit mit niedrigeren Zinsen aufgenommen werden kann, hat der Kreditnehmer sein Ziel - die für ihn günstigeren, variablen Zinsen - auf diesem Weg erreicht. Vor einer Erhöhung der Zinsen während der Kreditlaufzeit ist er hingegen geschützt. Daher ist der feste Zinssatz für einen Kreditnehmer eher von Vorteil. Variable Zinsen, wie sie in einigen Fällen vereinbart werden (wie oben beschrieben bei manchen Hypothekendarlehen, teilweise auch bei Autofinanzierungen) können auch immer zu einer Erhöhung des Zinssatzes während der Kreditlaufzeit führen. Das könnte gerade beim Kredit ohne Schufa mit seinen von vornherein meist höheren Zinsen zu einem exorbitanten Zinsaufschlag führen, der von niemandem gewollt sein kann. Daher ist die marktübliche Regelung des Festzinses beim Kredit ohne Schufa die beste und sicherste Lösung. Angebote mit variablen Zinsen für den Schufa-freien Kredit sind auch von keiner Bank und keinem Vermittler bekannt.

Dieser Artikel wurde am 26.03.2012 von Kreditinform veröffentlicht.

Artikel bewerten:

31 Bewertungen (Ø 4.2 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen: