Ihr Kredit steht bereit!

Fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich Ihr persönliches Kreditangebot an (auf den Button klicken):

Jetzt bestes Kreditangebot anfordern »
 
  • Individuelle Kredithöhe
  • Schnell & diskret
  • Top Konditionen
  • Auch ohne Schufa
  • Keine Vorkosten
  • Seit mehr als 40 Jahren
 

Kredit für Geringverdiener

Für viele Konsumenten ist ein Ratenkredit eine gute Möglichkeit, dringende Anschaffungen zu tätigen oder sich einen lang gehegten Wunsch zu erfüllen. Auch für Geringverdiener gilt, dass sie einen Ratenkredit abschließen können, wenn das gewünschte Darlehen nicht zu hoch ist und die Raten mit dem monatlichen Einkommen vereinbar sind. Selten werden Kredite an einkommensschwache Personen vergeben, die über 2.500 bis 3.000 Euro hinausgehen.

Stellt ein Geringverdiener einen Kreditantrag bei seiner Hausbank, werden die monatlichen Einkünfte geprüft, auch muss in der Regel ein Beschäftigungsverhältnis nachgewiesen werden. Im Rahmen des Kreditantrags überprüft die Bank die Bonität des Antragstellers mithilfe einer Schufa-Auskunft. Fällt diese Auskunft positiv aus und stimmen die Rahmenbedingungen, wird das Darlehen normalerweise ausgezahlt.

Lehnt die Hausbank die Kreditanfrage ab, gibt es für Niedrigverdiener noch die Möglichkeit, sich bei einem anderen Finanzinstitut um ein Darlehen zu bemühen. Es gibt inzwischen viele Geldhäuser, die darauf spezialisiert sind, Menschen in schwierigen finanziellen Verhältnissen Kredite zu verschaffen. Allerdings muss man sich darüber im Klaren sein, dass die Zinsen für einen solchen Kredit etwas höher liegen als bei einem herkömmlichen Darlehen. Dies liegt unter anderem daran, dass das Ausfallrisiko für die Bank höher ist und sie sich dieses Risiko über höhere Zinsen vergüten lässt.

Unser Tipp

Viele Banken verlangen zur Sicherung des Kredits eine sogenannte Restschuldversicherung. Diese Versicherung springt ein, wenn der Schuldner arbeitslos oder berufsunfähig wird und den Kredit nicht mehr bedienen kann. Allerdings ist zu bedenken, dass die Beiträge für diese Versicherung zusätzlich zu den Ratenzahlungen aufgebracht werden müssen. Dies bedeutet eine größere finanzielle Belastung für den Schuldner.

Hat ein Geringverdiener einen negativen Schufa-Eintrag und bekommt deshalb von seiner Hausbank keinen Kredit bewilligt, besteht noch die Alternative, ein Kredit ohne Schufa-Auskunft zu beantragen. Im Internet finden sich spezialisierte Portale, die solche Kredite anbieten oder vermitteln. Der Kreditantrag wird online ausgefüllt und abgeschickt. Dies geschieht mithilfe einer Eingabemaske, die den Antragsteller sicher durch das Formular führt. In der Regel werden die Kreditanträge zeitnah bearbeitet, nach einer Bewilligung ist das Geld rasch verfügbar.

Benötigt ein Geringverdiener einen Kredit, ist es wichtig, dass er sich möglichst mehrere Angebote einholt und diese genau miteinander vergleicht. Bereits kleine Unterschiede in der Höhe des Zinssatzes bedeuten eine Ersparnis, die gerade für einkommensschwache Menschen wesentlich sein kann. Die wichtigste Zahl für einen Kreditvergleich ist der effektive Jahreszins. In dieser Kennzahl sind die Kreditkosten enthalten und können einander gegenübergestellt werden. Aufwendungen, die für Versicherungen entstehen, werden allerdings nicht in den effektiven Jahreszins eingerechnet, sie müssen separat betrachtet werden.

Dieser Artikel wurde am 08.10.2012 von Kreditinform veröffentlicht.

Artikel bewerten:

28 Bewertungen (Ø 3.9 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen: