Ihr Kredit steht bereit!

Fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich Ihr persönliches Kreditangebot an (auf den Button klicken):

Jetzt bestes Kreditangebot anfordern »
 
  • Individuelle Kredithöhe
  • Schnell & diskret
  • Top Konditionen
  • Auch ohne Schufa
  • Keine Vorkosten
  • Seit mehr als 40 Jahren
 

Kreditangebote mit festen Zinsen

Um Ihre privaten Finanzierungsvorhaben schnell und günstig zu realisieren, können Sie auf ein Kreditangebot der verschiedenen Anbieter wie Filialbanken, Direktbanken und Kreditvermittler zurückgreifen. Diese stellen je nach Kreditbedarf ansprechende Angebote zur Verfügung, die entweder zweckgebunden oder zur freien Verwendung vergeben werden und die sich anhand der Auszahlungsweise, der Laufzeit und der Konditionen unterscheiden. So erfolgt die Auszahlung des Kreditbetrages entweder in einer Summe am Anfang der Laufzeit, in mehreren Leistungen während der Laufzeit oder indem ein Kreditrahmen eingerichtet wird, auf den Sie jederzeit zugreifen können. Die Laufzeit kann kurz-, mittel- oder langfristig ausgelegt werden und wenige Monate oder mehrere Jahre betragen. Über die Konditionen eines Kredites sollten Sie sich gut informieren, indem Sie beispielsweise das Preis- und Leistungsverzeichnis des Anbieters einsehen oder sich in einem persönlichen Gespräch beraten lassen. So können Sie vor dem Abschluss des Kreditvertrages Vergleiche zu anderen Anbietern vornehmen, um sicherzugehen, dass Sie von niedrigen Gebühren und günstigen Zinssätzen profitieren. Je nach Anbieter können Bearbeitungs- oder Bereitstellungsgebühren anfallen sowie Gebühren für Sondertilgungen oder Ratenstundungen, wenn die Rückzahlung des Kredites während der Laufzeit angepasst werden soll.

Um Kosten zu sparen sollten Sie ein Kreditangebot wählen, bei dem möglichst keine weiteren Gebühren anfallen. Achten Sie auch auf die Zinskonditionen des Kredites. Ausschlaggebend ist hierbei der effektive und nicht der nominale Zinssatz, der stets niedriger ist und nur die monatlichen Zinskosten wiedergibt. Der Effektivzinssatz gibt die gesamten Finanzierungskosten wieder und wird in Prozent des Kreditbetrages angegeben. Man unterscheidet zwischen einer variablen und einer festen Zinsvereinbarung, die Sie entsprechend Ihrer Risikobereitschaft und dem Finanzierungsvorhaben auswählen sollten. So bietet ein variabler Zinssatz die Chance von Entwicklungen des allgemeinen Zinsniveaus zu profitieren und Zinskosten zu sparen, wenn der Referenzzinssatz sinkt. Gleichzeitig besteht das Risiko, dass die Zinskosten steigen können, wenn der Referenzzinssatz angehoben wird. Kreditangebote mit variablen Zinssätzen sind beispielsweise Dispositionskredite, Rahmenkredite, Fremdwährungskredite und Kreditkarten. Eine feste Zinsvereinbarung hingegen gilt für die gesamte Laufzeit oder für die Dauer der Zinsbindungsfrist, die bei besonders langfristigen Finanzierungen vereinbart wird und zwischen 5 und 15 Jahren entspricht. Ein fester Zinssatz bietet Ihnen entscheidende Vorteile und ist insbesondere bei einem hohen Sicherheitsbedürfnis zu empfehlen. So sind Sie durch den Festzinssatz vor Zinssteigerungen geschützt und können schon zu Beginn des Kreditverhältnisses die gesamten Finanzierungskosten kalkulieren. Dies verschafft Ihnen enorme Planungssicherheit. Zu den Kreditangeboten mit festen Zinsen zählen Kfz Kredite, Immobilienkredite und Studienkredite, die jeweils an einen bestimmten Verwendungszweck gebunden sind. Ratenkredite mit Festzinssatz werden zur freien Verwendung vergeben.

Dieser Artikel wurde am 06.04.2012 von Kreditinform veröffentlicht.

Artikel bewerten:

24 Bewertungen (Ø 4.3 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen: