Ihr Kredit steht bereit!

Fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich Ihr persönliches Kreditangebot an (auf den Button klicken):

Jetzt bestes Kreditangebot anfordern »
 
  • Individuelle Kredithöhe
  • Schnell & diskret
  • Top Konditionen
  • Auch ohne Schufa
  • Keine Vorkosten
  • Seit mehr als 40 Jahren
 

Schufa-Eintrag und die Möglichkeit der Löschung

Werden Kredite aufgenommen, Kreditkarten beantragt oder Konten eröffnet, melden die Banken diese Daten der Schufa. Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung speichert diese Daten dann, um sie den Banken bei späteren Kreditvergaben wieder zur Verfügung zu stellen. Diese Daten sollen dann helfen, Ihre Bonität als Kreditsuchender zu beurteilen und die Kreditentscheidung zu vereinfachen.

Negative Daten in der Schufa

Neben den genannten Informationen, die lediglich Ihrer Einschätzung dienen, können zusätzlich auch negative Merkmale wie etwa eine Konto- und Kreditkündigung oder ein Inkasso gemeldet werden. Bei diesen Informationen spricht man von Negativmerkmalen, die eine künftige Kreditvergabe unmöglich werden lassen. Wird eine solche Auskunft eingeholt, sind Sie für die Banken nicht mehr kreditwürdig, Ihr Kreditantrag wird somit abgelehnt.

Einträge löschen lassen

Da die Informationen, die bei der Schufa gespeichert sind, nicht in jedem Fall korrekt und einwandfrei sind ist es sinnvoll, regelmäßig eine Auskunft zu fordern. Diese Auskunft ist mittlerweile einmal pro Jahr kostenlos möglich.

Unser Tipp

Werden Daten erkannt, die eindeutig falsch sind, können Sie eine Löschung der Daten fordern. Auch dann, wenn Sie einen negativen Schufa-Eintrag erhalten, diesen aber binnen eines Monats erledigen, haben Sie ein Recht auf sofortige Löschung. Voraussetzung ist allerdings, dass der Eintrag die Summe von 1.000 Euro nicht übersteigt. Wenn Sie eine gekündigte Forderung also sofort begleichen, wird der negative Eintrag umgehend gelöscht.

Einträge jedoch, die die Grenze von 1.000 Euro übersteigen oder die Sie nicht kurzfristig erledigen können, bleiben in der Schufa gespeichert. Hier ist zu beachten, dass die Einträge nicht nur bis zu ihrer Erledigung gespeichert werden, sondern noch drei Jahre darüber hinaus. Wenn Sie also im Juni 2012 einen negativen Eintrag begleichen, können Sie erst ab Juli 2015 wieder einen Kredit aufnehmen.

Alternative Angebote für schufafreie Kredite

Sollten Sie einen negativen Schufa-Eintrag aufweisen, werden Sie bei einer deutschen Bank oder einer Sparkasse keinen neuen Kredit mehr erhalten. Es gibt jedoch Alternativen, und zwar bei ausländischen Instituten. Hier können Sie einen schufafreien Kredit beantragen, den Sie auch erhalten, wenn ein Schufa-Eintrag vorhanden ist. Da die ausländischen Institute nämlich keinen Zugriff auf die deutsche Schufa haben, werden diese Informationen zur Kreditentscheidung nicht herangezogen. Einzige Voraussetzung für den Erhalt des schufafreien Kredites ist ein monatliches Einkommen, das Sie aus einer nichtselbstständigen Beschäftigung erzielen. Zudem wird vielfach gefordert, dass Sie bereits mehr als sechs Monate bei Ihrem jetzigen Arbeitgeber beschäftigt und unbefristet angestellt sind.

Kreditsummen von 2.500 - 100.000 €. Jetzt Onlineantrag ausfüllen!

Dieser Artikel wurde am 24.05.2012 von Kreditinform veröffentlicht.

Artikel bewerten:

28 Bewertungen (Ø 4.4 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen: