Ihr Kredit steht bereit!

Fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich Ihr persönliches Kreditangebot an (auf den Button klicken):

Jetzt bestes Kreditangebot anfordern »
 
  • Individuelle Kredithöhe
  • Schnell & diskret
  • Top Konditionen
  • Auch ohne Schufa
  • Keine Vorkosten
  • Seit mehr als 40 Jahren
 

Wohnung mieten ohne Schufa in Düsseldorf

In der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf ist die Mietwohnungssituation seit Jahren unverändert. Die Nachfrage ist besonders im innerstädtischen Bereich groß, wobei hier zahlreiche Mietwohnungen vom Alter her Mittelbauten aus den 1960er und 1970er Jahren sind. Dementsprechend groß ist auch der Nachholbedarf an Restaurierungen und Sanierungen. Das hält die Vermieter aber nicht davon ab, auch für diese Wohnungen größtenteils höhere Mieten zu verlangen. Sie handeln ganz nach dem Grundsatz, dass Angebot und Nachfrage den Mietpreis bestimmen. Die Nachfrage ist groß, und die Mieter nehmen wegen der günstigen Lage zur Innenstadt manche Einschränkung in Kauf.

Den Vermietern ist bewusst, dass sie unter mehreren oder vielen Mietinteressenten auswählen können. Sie nutzen diese Situation dafür, um sich in Bezug auf eine Sicherheit der Mietzahlung die geeigneten Mieter auszusuchen. Geeignet ist aus ihrer Sicht, wer vom Einkommen her problemlos in der Lage ist, die Miete regelmäßig zu zahlen. Viele Vermieter haben erkannt, dass eine Schufa-Auskunft buchstäblich nur die halbe Wahrheit enthält. In der Schufa stehen keine Informationen über die Einkommenssituation des Bürgers; dort werden lediglich die vertraglichen Verbindlichkeiten wie Darlehen, Kredite, Leasingverträge und dergleichen erfasst. Auch der Schufa-Score sagt nichts über die Einnahmen aus. Private Vermieter haben ohnehin nicht die Möglichkeit, die Schufa-Datenbank einzusehen. Sie können zwar eine freiwillige Schufa-Auskunft des potentiellen Mieters erwarten, die ihnen aber nicht zu mehr Sicherheit verhilft.

Vor diesem Hintergrund legen die privaten Vermieter in Düsseldorf vermehrten Wert auf Nachweise über monatliches Einkommen, Arbeitsplatzsicherheit sowie auf die Referenz des Vormieters. Die Mietkaution in Höhe von mehreren Monatsmieten bietet ebenfalls eine gewisse Sicherheit. Nach Ende des Mietverhältnisses kann sie mit ausstehenden Mietzahlungen verrechnet werden. Doch was der Vermieter anstrebt, ist die Gewähr dafür, dass die Miete regelmäßig und pünktlich gezahlt wird. Eine Garantie dafür gibt es nicht. Für die Einschätzung des Zahlenkönnens helfen nachweisbare Informationen über die Einnahmen. Wenn sich der Mieter bei seinem Vormieter als solvent und zuverlässig erwiesen hat, gibt es keinen vernünftigen Grund, daran für die Zukunft zu zweifeln. Mit einer Mietausfallversicherung kann der Vermieter darüber hinaus das verbleibende Restrisiko einer ausbleibenden Mietzahlung reduzieren.

Unser Tipp

Es gibt für den Vermieter deutlich aussagefähigere Informationen als eine Schufa-Auskunft. Wenn der verantwortungsbewusste Mieter ein regelmäßiges Einkommen hat, dann wird er auch am Monatsersten als erstes seine Miete pünktlich bezahlen.

Dieser Artikel wurde am 01.12.2012 von Kreditinform veröffentlicht.

Artikel bewerten:

43 Bewertungen (Ø 4.3 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen: